AFBS News November 2019

48 Ordentliche Generalversammlung: 12 Juni 2020, Zürich

Der VAS startet ins neue Jahr mit einem neuen Sekretariat. Nach dem Entscheid des langjährigen Geschäftsführers Martin Maurer, auf Ende Jahr in Pension zu gehen, übernimmt sein Stellvertreter Raoul Würgler die Leitung. Er wird unterstützt werden von Florian Specht, der im Dezember 2019 dazustösst. Elisabel Lopez bleibt als Office Manager.

Gesetzgebung und Regulierung: International

Meldewesen Geldwäscherei

Die Geldwäschereimeldestelle MROS bearbeitet sehr viel mehr Meldungen als in der Vergangenheit. Sie hat daher ihr Personal aufgestockt und führt ein elektronisches, XML-basiertes Meldesystem ein. Die Finanzinstitute müssen die internen Prozesse anpassen zum Zusammentragen und Aufbereiten der Information. Auf Antrag der Banken erlaubt das MROS auch in Zukunft auch Meldungen im Papierformat, neben der XML basierten goAML Standard. Hintergrundinformation kann in der Originalsprache eingereicht werden und muss nicht in einer Landessprache erstellt sein. Info : DE FR IT

Automatischer Informationsaustausch AIA

In der ersten Runde des Austauschs hat die Schweiz 2,8 Mio Meldungen erhalten, hauptsächlich aus Frankreich und Deutschland. Sie sandte 3,1 Mio Meldungen. Die Eidg. Steuerverwaltung stellt die Meldungen den Kantonen zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung. Finanzintermediäre berichten zu allen teilnehmenden Ländern, die ESTV teilt Informationen bloss mit denen Ländern, die vom Global Forum anerkannt wurden, den Standard einzuhalten.

Der Bundesrat verabschiedet die Botschaft zur Revision des Gesetzes zum AIA. Konti von Stiftungen und Vereinen bleiben ausgenommen, solange dieser Punkt auf internationaler Ebene nicht geklärt ist; Kontoeröffnung setzt eine vollständige Selbstauskunft voraus. Info : DE FR IT EN

Marktzugang in Luxembourg

Luxembourg bietet Drittlandfirmen Marktzugang für die Dienstleistung an per-se professionelle und institutionelle Kunden gemäss MiFID an. Falls die European Securities Markets Authority ESMA das entsprechende Drittlandregime noch nicht als gleichwertig anerkannt hat, kann die luxemburgische Behörde CSSF das tun. Die Gleichwertigkeitsprüfung ist nicht notwendig, wenn die Dienstleistungen auf reverse sollicitation beruhen. Info : Circular 19/716: FR EN

Digitalisierung

Der Bundesrat verabschiedet seine Botschaft zum "Blockchain Law". Dieses enthält Anpassungen an neun Gesetzen um die Rahmenbedingungen für DLT und Blockchain Technologie in der Schweiz zu verbessern. Die parlamentarische Debatte ist für 2020 geplant. Info : DE FR IT EN

Die Schweiz. Bankiervereinigung SBVg legt die Mindestanforderungen fest für ein Abkommen mit den USA zum US Cloud Act . Datentransfer soll nur möglich sein, falls Umfang und Ziel klar umschrieben sind und Datenschutz und Vertraulichkeit gewährleistet sind. Info : DE FR EN

UK ist das erste Land, das ein derartiges Abkommen mit den USA eingegangen ist. Info : LINK

Die Financial Action Task Force FATF evaluiert die Opportunitäten, welche die digitale ID zum Kampf gegen Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung, zur Transaktionsüberwachung und für die finanzielle Eingliederung bietet. Sie veröffentlicht ihren Bericht zur Vernehmlassung. Info : LINK

Die neueste Ausgabe des OECD Länderberichts empfiehlt der Schweiz, verstärkt in Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung zu investieren. Er sieht Herausforderungen in der Alterung der Bevölkerung und der durch Mobilität verursachten Verschmutzung. Info : OECD: LINK economiesuisse: DE FR

Gesetzgebung und Regulierung: Schweiz

Arbeitgeber Banken

Der Rahmenvertrag für Bankmitarbeiter VAB wurde modernisiert. Er umfasst Massnahmen zur Erhaltung der Arbeitsmarktfähigkeit von Mitarbeitern und zum Schutz von älteren Mitarbeitern. Info : DE EN und www.skillaware.ch

Das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO veröffentlicht eine Studie zur Effektivität der Begleitmassnahmen zur vereinfachten Arbeitszeiterfassung. Sie stellt fest, dass Mitarbeiter ohne Zeiterfassung längere und nicht-standard Arbeitsszeiten haben. Sie findet aber keinen Zusammenhang zwischen flexiblen Arbeitszeiten und psycho-somatischem Stress, solange Begleitmassnahmen umgesetzt wurden. Stress und Unzufriedenheit treten dort auf, wo derartige Begleitmassnahmen fehlen. Info : DE FR IT

Umsetzung FidLeg/FinIG

Der Bundesrat verabschiedet die Verordnungen zur neuen Gesetzgebung und bestätigt Inkrafttreten auf den 1. Januar 2020. Für mehrere Vorgaben, wie Kundenkategorisierung und Produktdokumentation, werden MiFID Standards als Aequivalent angesehen, was Doppelspurigkeiten vermeidet. Eine wichtige Neuigkeit betrifft die Registrierungspflicht von Kundenberatern. Mehrere private Anbieter haben eine Bewilligung als Registerführer beantragt. Berater von FINMA-beaufsichtigten Instituten und ausländischen beaufsichtigten Intermediären die nur professionelle und institutionelle Kunden bedienen sind von der Pflicht ausgenommen. Die Registrierung erfolgt auf Initiative des Beraters und ist regelmässig zu erneuern. Info : Verordnungen: DE FR IT

Kleinbankenregime

Die FINMA veröffentlicht die angepasste Regulierung für das Kleinbankenregime. Sie bestätigt dass das neue Regime ab dem 1. Januar 2020 in Kraft tritt. Info : DE FR IT EN

Gleichzeitig verabschiedet der Bundesrat die revidierte Eigenkapitalverordnung, welche vereinfachte Kriterien zur Errechnung des Eigenkapitals für kleine liquide und gut-kapitalisierte Banken vorsieht. Info : DE FR IT EN

Negativzinsen

Die Schweiz. Bankiervereinigung SBVg lädt die Schweiz. Nationalbank ein, einen Exit von der Negativzinspolitik vorzubereiten. Diese böten keine Lösung mehr für die Situation, durch die sie eingeführt wurden. Im Gegenteil schaffen sie falsche Anreize für Anleger und steigern die Verschuldung. Die Studie findet, dass der CHF nicht überbewertet sei aber sein Wert kontinuierlich zugenommen habe. Info : SBVG: DE FR

Bildung

Das Swiss Finance Institute SFI, ein gemeinschaftliches Projekt der Banken in der Schweiz für die Forschung und Ausbildung, modernisiert sein Angebot. Es ist anerkannt als eines der drei besten Institute in Europa und eines der zehn besten weltweit. 50% der Studenten finden eine Anstellung bei einer Bank in der Schweiz – wodurch der Wissenstransfer zwischen SFI und Finanzplatz gesichert ist. Das SFI dehnt sein Angebot aus mit "Masterclasses" und "Knowledge Exchange Seminars". Diese werden von einem SFI Professor geleitet und sind offen für Banker. Sie finden in Zürich, Genf und Lugano statt, behandeln aktuelle Themen und die Teilnahme ist kostenlos. Info : Masterclasses: DE FR EN Practicioner Roundup: DE FR EN

Letzte Minute

  • Die Eidg. Steuerverwaltung veröffentlicht ihre Statistik zu den Einnahmen aus der Direkten Bundessteuer: DE FR
  • Die Eidg. Steuerverwaltung listet die bevorstehenden regulatorischen und gesetzlichen Neuerungen: DE FR IT
  • Wissensüberblick zu nachhaltigen Anlagen in der Schweiz: LINK
  • Die Eidg. und kantonalen Behörden veröffentlichen ihren Bericht zur Digitalisierung der Verwaltung: DE FR
  • Von Rundstedt Studie zum Arbeitsmarkt Schweiz: DE FR IT EN
  • BAK Economics Studie zum wirtschaftlichen Beitrag des Finanzsektors: DE FR und Zusammenfassung: DE FR EN
  • Der Alternative Credit Council ACC veröffentlicht einen Bericht zu Financing the Economy: The Future of Private Credit: LINK
  • Studie des Eidg. Hoschulinstituts für Berufsbildung findet, dass die Berufslehre auch für die Arbeitgeber gewinnbringend ist: DE FR IT
  • Das BEPS (Base Erosion and Profit Shifting) Abkommen tritt am 1.12.2019 in Kraft: DE FR IT EN
  • Deloitte Report "The Future of Wealth Management in Switzerland": LINK